Seitenanfang

Seitenbereiche:
Schriftgröße: Breite + | Kontrast + | Nur Text

NEU AB 2016/17 ! NEU AB 2016/17 ! NEU AB 2016/17 !

                     2. Lebende Fremdsprache: Wahlmöglichkeit zwischen
                         S P A N I S C H   und  F R A N Z Ö S I S C H

           Kundenorientierung ist oberstes Ziel an der HLW Pinkafeld:

Seit dem Schuljahr 2016/17 können unsere SchülerInnen zwischen SPANISCH und FRANZÖSISCH als zweite lebende Fremdsprache (neben Englisch) wählen.

Der Schulgemeinschaftsausschuss der HLW Pinkafeld hat dies u. a. deshalb beschlossen, da viele Schülerinnen in der Unterstufe AHS oder NMS bereits Französisch lernen und dies an weiterführenden Schulen gerne fortsetzen möchten.

Wir versuchen selbstverständlich auch die Anliegen und Wünsche unserer zukünftigen SchülerInnen zu berücksichtigen …

NEU AB 2014/15 ! NEU AB 2014/15 ! NEU AB 2014/15 !

N O T E B O O K - K L A S S E N
N E U E   O B E R S T U F E  statt  D U R C H F A L L E N

Aktuelle Veranstaltungen auf Facebook

Alle aktuellen Berichte und Fotos finden Sie auf unserer Facebookseite:

logo_facebook_ganz

Exkursion ins Theater in der Josefstadt

Eine interessante Exkursion führte die 4HLW–Klasse der HLW Pinkafeld am 25. April nach Wien ins Theater in der Josefstadt.

Das Stück „Die Verdammten“ handelt vom  tragischen Verfall einer einflussreichen Industriellenfamilie vor dem Hintergrund der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland.

Die Schülerinnen waren vom interessanten und auch lehrreichen Stück beeindruckt.

Musical: "Von Tee bis Sangria"

Wir freuen uns von unserem sehr erfolgreichen Musical „Von Tee bis Sangria“ berichten zu können.

Die Aula der HLW Pinkafeld war an zwei Vormittags- und zwei Abendterminen (Do, 20.04. und Fr, 21.04.) jeweils ausverkauft, das Publikum war von der professionellen Darbietung sehr begeistert.

Die zweiten Jahrgänge haben unter der Leitung von Prof. Mag. Kurt Urbauer und in Zusammenarbeit mit der Musical & Stage Dance Company Pinkafeld das Musical in zahlreichen Stunden während und auch außerhalb des Musik-Unterrichts einstudiert.

Wie im Vorjahr stammt der Text aus der Feder von Robin Zapfel, die Choreographie hat Carina Zapfel mit den Schüler/innen erarbeitet. Herzliche Gratulation zu diesen wunderbaren Darbietungen!

Omnes viae Romam ducunt!

Projektwoche in Rom 2017

Wie jedes Jahr hatten unsere Schülerinnen auch heuer wieder die Gelegenheit, Rom, die ewige Stadt, hautnah kennenzulernen. Ein dicht gedrängtes Besichtigungsprogramm ermöglichte einen intensiven Einblick in das antike, christliche und moderne Rom.

Eine Reise nach Pompeji an die Amalfiküste mit einem Abstecher in das Benediktinerkloster Monte Cassino sowie ein Abstecher nach Venedig auf dem Heimweg machten die Reise zu einem Projekt, an das wir uns noch lange erinnern werden...

Bundesfinale Sprachencontest in LINZ

Unsere Landessiegerin im Sprachwettbewerb, Lisa Habersack, nahm am 4. April 2017 am Bundesfinale des Sprachencontests in Linz teil.

Lisa bekam große Unterstützung durch ihre gesamte Klasse, die 4HLW, sowie durch Herrn Prof. Hupfer, Frau Prof. Planer und Frau Prof. Nicka, die sie allesamt nach Linz begleiteten.

Ihr Können im Bereich Mehrsprachigkeit (Spanisch und Englisch) stellte sie hervorragend unter Beweis, jedoch schaffte sie es leider nicht ins große Finale.

Aber Hut ab, Lisa, sich vor einer bundesweiten Konkurrenz zu stellen, erfordert viel Mut. Enhora buena!

Die 4 HLW erkundete nicht nur die Stadt Linz, sondern hatte auch die Gelegenheit, den Firmensitz des Unternehmens Sonnentor zu besichtigen und an einer Werkstour der Voestalpine teilzunehmen.

Steiermark Lauf Bad Waltersdorf

Beim Steiermark Lauf in Bad Waltersdorf am 1. April zeigten sich einige Schülerinnen der 4 HLW Pinkafeld von ihrer sportlichen Seite und absolvierten den Einsteigerlauf mit 4 km. Unser Multitalent Lisa Habersack bestritt den 12 km Halbmarathon bei 25 Grad in einer Zeit von 1,02 Stunden.

Europa Quiz Landesfinale 2017

Am 30. März fand das Landesfinale des Europa Quiz in der Wirtschaftskammer Eisenstadt statt.

Corina Schändl aus der HLW 3B  nahm als unsere Schulsiegerin daran teil und stellte sich den Fragen aus Politik, Geschichte und Zeitgeschehen.

Die Finalrunde verpasste Corina knapp, jedoch war es für sie eine sehr interessante, wertvolle Erfahrung und die erhaltene Urkunde ein Zugewinn für ihr persönliches Portfolio, mit dem Ziel nächstes Jahr wieder daran teilzunehmen.

Exkursion der HLW 3a zum Hotel Retter und zur Ölmühle Fandler

Die 3 HLW a bedankt sich recht herzlich für die wertvollen Einblicke in das exklusive Konferenz- und Wellnesshotel Retter in Pöllauberg.

Die engagiert Chefin begeisterte die Schülerinnen mit ihrem beruflichen Werdegang und machte ihnen Lust auf einen Karriereweg im Hotel- und Gastgewerbe.

In der Ölmühle Fandler konnten unsere Schülerinnen Eindrücke über die Ölproduktion gewinnen. Den Abschluss bildete die Verkostung verschiedener Ölsorten.

Känguru der Mathematik 2017

Am 16. März fand österreichweit der Wettbewerb Känguru der Mathematik statt. Die besten Schüler der HLW Pinkafeld wurden mit Urkunden geehrt.

Die ersten drei der Kategorie Junior (9. - 10. Schulstufe) waren:
1) Lara Pinzker (1HLWA)
2) Jasmin Berghofer (2HLWB)
3) Elisa Sonnleitner (2HLWB)

In der Kategorie Student (11. - 13. Schulstufe) gewannen:
1) Lea Kelz (5HLW)
2) Anna Amtmann (4HLW)
3) Elisabeth Krutzler (4HLW)

Vielen Dank an Herrn Professor Mag. Hans-Jörg Pahr für die Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs!

Schikurs am Nassfeld

Ein paar Eindrücke vom ÖBB S'Cool Schikurs am Nassfeld, wo wir auch heuer wieder mit unseren zweiten Klassen als einzige burgenländische Schule teilnahmen. Viel Sport und nochmehr Spass standen täglich am Programm.

Erste Burgenländische Übungsfirmenmesse

Mit ihren beiden Übungsfirmen „Gastrooase Handels GmbH“ und „Semi Relax – Seminar- und Wellnesshotel“ präsentierte sich die HLW Pinkafeld als eine der wenigen Schulen im human-beruflichen Bereich auf der Übungsfirmenmesse an der BHAK/BHAS Oberpullendorf.

In unserem Schultyp steht die Übungsfirma im Zentrum der kaufmännisch-praktischen Ausbildung. Die Übungsfirma erlaubt die Abbildung von Geschäftsabläufen in einem Unternehmen, wobei nur die „Ware“ bzw. „Dienstleistung“ nicht real verschickt wird. Durch eine zentrale Übungsfirmenstelle in Wien, der ACT (Austrian Center for Training Firms), werden aber Bankkonto, Sozialversicherung, Finanzamt, Webshop und andere Dienstleistungen bereitgestellt, und es lässt sich somit der komplette betriebliche Ablauf (inkl. Lohnverrechnung und UVA) detailgetreu abbilden. Der Übungsfirmenmarkt in Österreich besteht aus mittlerweile über 800 österreichischen Übungsfirmen und zahlreichen weiteren Übungsfirmen im Ausland – bis New York und China.

Unsere Schülerinnen führten sehr motiviert ihre Verkaufsgespräche und konnten zahlreiche Geschäfts-abschlüsse tätigen. Auch der Erfahrungsaustausch unter allen anderen MesseteilnehmerInnen kam nicht zu kurz.

Die Burgenländische Übungsfirmenmesse soll ab nun jedes Jahr an einem anderen Standort stattfinden.

MMag. Peter Piff
Übungsfirmenleiter

Redewettbewerb

Engagiert und selbstbewusst, offen und emotional, mitreißend und berührend:
So erlebten wir SUSANNE FILZ (3HLWA) beim Redewettbewerb im KUZ Oberschützen.

Sie begeisterte das Publikum mit ihrer Art, das Thema „Alkohol“ aus der „Familienperspektive“ zu betrachten.

Kompliment für diese beeindruckende, reife Leistung!

Schulbewerb Europa-Quiz 2017

Auch heuer nahmen unsere Schülerinnen und Schüler zahlreich am Schulbewerb des Europa-Quiz 2017 teil. In den Bereichen österreichische Geschichte, politische Bildung und Zeitgeschehen stellten sie ihr Wissen und ihre Kenntnisse unter Beweis.

Den 3. Platz erreichte Jennifer Weghofer (HLW 5), den 2. Platz belegte Maierhofer Natalja (HLW 3A) und Schulsiegerin wurde Schändl Corina (HLW 3B). Sie wird unsere Schule auch beim Landeswettbewerb in Eisenstadt Ende März vertreten. Wir gratulieren herzlich!

Wirtschaftsplanspiel AK Oberwart

Am 2. März 2017 besuchten die Schülerinnen der 4 HLW die Arbeiterkammer in Oberwart, wo sie am Planspiel „Wirtschaft“  teilnahmen. Die Schülerinnen erlebten wirtschaftliche Abläufe hautnah, indem sie in die Rolle von Arbeitnehmerinnen und Unternehmerinnen bzw. der Regierung schlüpften. Gemeinsam mit den TrainerInnen wurden betriebs- und volkswirtschaftliche Zielsetzungen erarbeitet und miteinander verknüpft. Nicht nur vernetztes Denken und Fachwissen sondern auch soziale und kommunikative Fähigkeiten konnten dadurch gestärkt werden.

Landessieg beim Sprachencontest für HLW Pinkafeld

Wir freuen uns, dass wir auch heuer wieder Schülerinnen und Schüler  der HLW Pinkafeld zur Teilnahme am burgenländischen Sprachencontest motivieren konnten, bei dem sie ihr Können in den Fremdsprachen Spanisch und Englisch unter Beweis stellen durften.

Adelina Kurtaj (HLW 4) stellte sich erfolgreich der Herausforderung in Englisch.
Daniel Baldauf (HLW 3b) trat sogar in zwei Bewerben an, da er sowohl in Englisch als auch in Spanisch die Aufgabenstellungen gekonnt meisterte.
Lisa Habersack (HLW 4) gratulieren wir ganz herzlich zum Landessieg in Spanisch. Wir wünschen ihr das Allerbeste für ihre Teilnahme am Bundesbewerb am 4. April in Linz! ¡Enhorabuena !

Spendenübergabe an den Verein a:pfl am 10. Februar 2017

Als Abschluss des erfolgreichen Diplomarbeitsprojektes – die Teilnahme am Weihnachtsstand in Hartberg zugunsten von Pflegekindern -  konnten die SchülerInnen der HLW Pinkafeld, Elisabeth Maierhofer, Jasmin Kulmer, Lisa Primas und Anna-Viktoria Primas, am 10. Februar 2017 eine Spendensumme von € 602,92 an den Geschäftsführer des Pflegeelternvereins  „alternative:pflegefamilie“ Graz, HR Dr. Friedrich Ebensperger, und an Frau Mag. Ingrid Woschnagg, überreichen. Möglich war diese großzügige Spende nur durch die sehr engagierte Teilnahme der Hartberger Bevölkerung, die dieses Projekt so großherzig unterstützt hat.

Besonders bedanken wollen wir uns bei Frau DSA Gertrude Lercher BA, namens des Pflegeelternvereins, für die tolle Zusammenarbeit. Ein weiterer Dank ergeht an Frau Sieglinde Turner und an unsere Projektbetreuer, Frau MMag. Elisabeth Postl und Herrn Mag. Robert Hupfer, MSc.

Landessieg Bgld. Schulschimeisterschaften für HLW Pinkafeld

Die HLW Pinkafeld holt am 09.02.2017 bei den bgld. Schulschimeisterschaften in St. Jakob im Walde in der Kategorie Oberstufe Damen den Landessieg sowohl im Einzel- als auch im Mannschaftsbewerb sowie den hervorragenden dritten Platz im Mannschaftsbewerb.


Haider Julia war die schnellste Teilnehmerin und holte sich den Sieg in der Einzelwertung der Damen!

Das Damenteam bestehend aus Julia Haider, Lisa Habersack, Marlen Pichelhöfer, Magdalena Schmied, Michaela Glatz holte sich den Landessieg!

Weiters belegte das Damenteam mit Ines Steiner, Lisa Marie Kaiser, Katrin Grimm, Tanja Trausmüller und Lisa Hammer hervorragenden den 3.Rang.

Somit hat sich die HLW Pinkafeld für die Bundesmeisterschaften in Saalbach/Hinterglem qualifiziert, wo unsere Mädels das Burgenland sicherlich mit VOLLGAS vertreten werden.

Wir gratulieren unseren Schülerinnen sehr herzlich und bedanken uns bei den betreuenden Professorinnen MMag. Elisabeth Postl und Mag. Sabine Putz.

Gleichzeitig gratulieren wir unserer Nachbarschule, der HTBL Pinkafeld, zum Landessieg in der Kategorie Oberstufe Herren!

Somit gingen ALLE LANDESSIEGE in der Kategorie Oberstufe an die PINKAFELDER Schulen HLW Pinkafeld und HTBL Pinkafeld, welcher gemeinsam Saalbach/Hinterglemm unsicher machen und das Burgenland bestmöglich vertreten werden ...

In Pinkafeld gibt es nur noch ein Gas, VOLLGAS!!!

Skitag in Mönichkirchen

Dass in unserer Schule auch Bewegung groß geschrieben wird, konnten die Schüler/Innen der ersten Klassen am 7.2. bei unserem alljährlichen Skitag selbst erleben.

Eingeteilt in 3 Ski- und eine Wandergruppe starteten wir nach der 1. Stunde nach Mönichkirchen, wo wir einen wunderschönen Tag an der frischen Luft verbrachten.

Während die einen ihre Kenntnisse im Skifahren verbesserten, gab es auch die Möglichkeit diesen Sport kennenzulernen und erste Erfahrungen zu sammeln.

Müde aber gut gelaunt traten wir am Nachmittag die Rückreise an.

Lange Nacht der Schulen in Pinkafeld

Im Rahmen der langen Nacht der Pinkafelder Schulen gestalteten Teresa Hofer, Elisa Frauenthaler, Tatjana Maierhofer und Lena Hetfleisch aufgrund ihres Maturaprojekts einen Informationsvortrag über Wachkoma.

Für diesen Vortrag reiste Herr Jörg Hohensinner, MBA, Departmentleiter der Akut-Wachkoma-Station, von Graz an. Im Zuge dessen wurden die Spenden des vorhergehenden Brötchenverkaufs und die freiwilligen Spenden des Vortrages zur Unterstützung von Wachkomapatienten und deren Angehörigen überreicht.

Vorträge durch das Österreichische Gesellschafts- und Wirtschaftsmusem

Herr DI Peter Lichtenwöhrer hielt am Mittwoch, 25.01. und am Donnerstag, 26.01., in allen Klassen der HLW Pinkafeld sehr interessante Vorträge über die österreichische Land- und Forstwirtschaft: Von der Geschichte über Nutzflächen, Entwicklungen, Wandel in der Betriebsstruktur, Ernährung, Konsumenten- und Umweltschutz bis hin zum AMA Gütesiegel...

Wir bedanken uns herzlichst für diesen sehr wertvollen externen "Input"!

HLW Pinkafeld beim Night-Race in Schladming

Wie bereits letztes Jahr besuchten die zweiten und dritten Klassen der HLW Pinkafeld auch heuer wieder das Nightrace  in Schladming. Bestens ausgerüstet mit diversen Hüten, Fahnen und sonstigen Fanartikeln mischten sich die Schülerinnen und Schüler unter die mehr als 40.000 Zuschauer, um einen Platz in den vorderen Reihen zu ergattern.

Lauthals wurden die Skistars angefeuert, besonders beim Lauf von Marcel Hirscher überschlugen sich die Emotionen. Trotz unserer Unterstützung verpasste dieser den Sieg um knappe 9 hundertstel Sekunden, was die tolle Stimmung aber auch nicht trübte.  Für die Schülerinnen und Schüler war es auf jeden Fall ein tolles Erlebnis.

Präsentieren macht Spaß

Im Rahmen des Deutschunterrichts der 2HLWA/B organisierte die Schülervertretung in Zusammenarbeit mit der Schülerunion Burgenland einen Rhetorik- und Präsentationsworkshop.

Unsere beiden Trainer Patrick Schieber und Lukas Sundl von der Schülerunion schafften es, unsere Kenntnisse im Bereich Rhetorik und Präsentation zu verfeinern und zu festigen.

Mit abwechslungsreichen und produktiven Spielen und Übungen wurde der Inhalt nochmals wiederholt, gefestigt und in die Praxis umgesetzt.

Der Spaß kam dabei keineswegs zu kurz: Wir hielten beispielsweise Non-Sense-Reden. Bei dieser Übung redeten wir aus dem Stegreif nach der 5-Satz-Methode über folgende Non-Sense-Themen, um unsere Spontanität vor einem Publikum zu verbessern.

„Sind Zebras schwarz mit weißen Streifen oder weiß mit schwarzen Streifen?“
„Haben Fische Angst vorm Ertrinken?“
„Werden Nutella Brote diskriminiert, weil sie schwarz sind?“


Diese Herausforderung wurde zunächst mit einem Schmunzeln, dann jedoch mit viel Witz und vermeintlichem Fachwissen gelöst.

Der Workshop war sehr informativ und gleichzeitig locker, fand in entspannter Atmosphäre statt und brachte Erfolge für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Rückmeldungen für die Trainer wie auch für die Schülervertretung waren durch und durch positiv.


„Der ganze Tag war sehr interessant und informativ, denn Patrick gelang es, uns den Inhalt abwechslungsreich näher zu bringen. Er begann mit der Theorie, die er auf Flip-Charts darstellte. Danach waren wir an der Reihe, das Erlernte in die Praxis umzusetzen. Ich persönlich würde den Workshop jederzeit wiederholen.“ (Julia Windisch, 2HLWB)

„Der Tag war vielseitig, unterhaltsam, dynamisch und praxisbezogen. Am besten fand ich, dass man die Theorie in lockerer Atmosphäre gleich in die Praxis umsetzen konnte. Außerdem wurde uns der Inhalt durch produktive Spiele nähergebracht und gefestigt.“ (Tobias Hagen, 2HLWA)

Nicole Gross, 2HLWB

Spendenübergabe an die Alzheimer Gesellschaft im AKH Wien

Im Zuge ihres Maturaprojekts veranstalteten Michaela Kern, Viktoria Nussgraber, Anja Haas und Ionela-Denisa Termure, vier Maturantinnen der HLW Pinkafeld, einen Informationsabend über das Thema „Demenzen und Alzheimer – Wenn die Erinnerung schwindet“ zugunsten der österreichischen Alzheimer Gesellschaft. Als Resultat dieses gelungenen Projektes fand am Dienstag, dem 17. Jänner 2017, die Spendenübergabe in Wien statt.

Den Maturantinnen war es eine besonders große Freunde, dem Präsidenten der österreichischen Alzheimer Gesellschaft, Herrn Univ. Prof. Dr. med. Peter Dal-Bianco, im Hörsaal 3 des AKH Wien vor zahlreichen Medizin-StudentInnen eine Summe von € 1.100,00 überreichen zu können. Herr Dal-Bianco bedankte sich bei der Diplomarbeitsgruppe für die wunderbare Zusammenarbeit sowie die beachtliche Spendensumme.

ÖKO-LOG Gütesiegel für durchgeführte Umweltprojekte

Der HLW Pinkafeld wurde das ÖKO-LOG Gütesiegel verliehen!

Ein herzliches Dankeschön an unsere SchülerInnen und an Frau Prof. Mag. Beate Lehner und Prof. Mag. Michaela Resetarics für die Durchführung dieser Projekte!

Bundesheer-Vorträge durch Informationsoffizier Major Andreas Stumpf

Informationsoffizier Mjr. Andreas Stumpf hielt heute, dem 09.01.2017, an unserer Schule sehr interessante Vorträge über die österreichische Landesverteidigung, allgemeine Wehrpflicht und Zivildienst sowie über diverse Berufsmöglichkeiten beim österreichischen Bundesheer.

Die SchülerInnen der HLW Pinkafeld waren vom Vortrag begeistert und stellten sehr viele Detail-Fragen, welche durch Mjr. Stumpf fundiert beantwortet wurden.

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest sowie viel Erfolg und vor allem Gesundheit im neuen Jahr!

Das Team der HLW Pinkafeld

Exkursion der 2HLW-Klassen nach Graz

Eine interessante Exkursion führte die 2 HLW-Klassen der HLW Pinkafeld am 20. Dez. nach Graz, um den Schülerinnen und Schülern sowohl die wirtschaftliche als auch die kulturell-historische Seite der zweitgrößten Stadt Österreichs aufzuzeigen.

Erster Programmpunkt war die Besichtigung des Flughafens Graz, wo mit einer umfassenden Führung die Arbeits- und Funktionsweise eines Flughafens dargestellt wurde. Die Schülerinnen und Schüler zeigten größtes Interesse an den betrieblichen Abläufen eines Airports und waren erstaunt, dass am Flughafen Graz fast eine Million Passagiere pro Jahr abgefertigt werden.

Danach ging es in die Altstadt von Graz, wo in einem spanischen Lokal namens Torona das Mittagessen nicht nur vorzüglich geschmeckt hatte, sondern die SchülerInnen auch auf Spanisch bestellen mussten.
Abschließend wurden noch der Grazer Uhrturm, das Landhaus und die Kunsthalle Graz besichtigt. Ein kurzer vorweihnachtlicher Einkaufsbummel rundete die sehr gelungene Exkursion ab.

Betriebsbesuch der WF bei der Firma Nikitscher Metallwaren GmbH

Im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes „Berufsorientierung“ besuchten die Schülerinnen und Schüler der einjährigen Wirtschaftsfachschule Pinkafeld am 19. Dezember 2016 mit der Dipl.-Päd. Christa Halper die Firma Nikitscher.

Herr Ewald Kaipel, der Leiter der Lehrlingsausbildung, führte die SchülerInnen durchs Unternehmen, das fast 300 Mitarbeiter, davon ca. 30 Lehrlinge (derzeit 3 weibliche) beschäftigt. Die riesigen Werkshallen waren sehr beeindruckend und die Jugendlichen konnten die Tätigkeiten
der Facharbeiter hautnah mitverfolgen.

Besonders aufregend war die „Feuerverzinkerei“, da der gesamte Auflauf beobachtet werden konnte. Derartige Betriebsbesichtigungen tragen dazu bei, Kontakte mit den Unternehmen herzustellen, den Jugendlichen einen Einblick in den Berufsalltag zu ermöglichen und durch berufspraktische Tage (Schnuppertage) bei der Wahl des richtigen Lehrberufes zu unterstützen.

Diplomarbeit „Statt allein – Mensch daheim“

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit mit dem Titel „Statt allein – Mensch daheim“ setzten sich die Maturanten Julian Kalkbrenner und Sarah Hammerl unter der Betreuung von Sabine Nicka, MSc und Dipl.-Päd. Helga Hofer mit dem Thema Altenpflege auseinander. In Zusammenarbeit mit dem Seniorenhaus Menda in Hartberg organisierten die Schüler unter dem Motto „Aufleben statt aufgeben“ einen Projekttag in Hartberg beim Bauernmarkt. Dort versuchten sie weitverbreitete Fehlinformationen und Klischees über die Altenpflege durch konkrete Informationen richtigzustellten. Dies erfolgte durch einen von den Maturanten erstellten Fragebogen sowie einen zum Thema passenden Informationsfolder.

Das Ergebnis des Projekts zeigte erneut die Priorität der Thematik „Altenpflege“ in unserer Gesellschaft. Denn laut den Umfragen sind beinahe alle Befragten davon überzeugt, dass Altenheime und ähnliche Einrichtungen in Zukunft eine noch wichtigere Rolle spielen werden. Weiters ergab die Auswertung, dass sich mehr als zwei Drittel der Befragten nicht in der Lage fühlen würden, einen Pflegebedürftigen dauerhaft zu pflegen. Beachtenswert ist außerdem, dass vier von fünf Befragten angeben, mindestens einen Fall zu kennen, in dem Menschen bei der Pflege von Angehörigen an ihre Grenzen gekommen sind.

Verkaufsaktion zugunsten der Lebenshilfe Hartberg

Im Rahmen ihres Diplomarbeitsprojekts mit dem Titel „Nicht gleichartig – Aber gleichwertig“ organisierten Carmen Mathis und Ines Kerschbaumer, Schülerinnen des 5. Jahrganges, am 17. Dezember von 15 bis 20 Uhr einen Weihnachtsstand am Pinkafelder Christkindlmarkt.

Der Erlös kommt der Lebenshilfe Hartberg zugute. Bei der Tageswerkstätte St. Johann möchten wir uns recht herzlich für die tatkräftige Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit mit den BetreuerInnen und den KlientInnen bedanken.

Erfolgreiches Maturaprojekt der HLW Pinkafeld

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit mit dem Titel „Ein sicheres Zuhause in Ersatzfamilien schaffen – Kinder brauchen Eltern“, veranstalteten Jasmin Kulmer, Anna-Viktoria Primas, Elisabeth Maierhofer und Lisa Primas, Schülerinnen des 5. Jahrganges am 10. Dezember einen Weihnachtsstand am Adventmarkt in Hartberg.

Der Erlös kommt ausschließlich den Pflegekindern des Vereines a:pfl (alternative Pflegefamilie) zugute. Wir möchten uns recht herzlich für das zahlreiche Erscheinen, wodurch wir eine hohe Spendensumme erreichen konnten, bedanken.

Erfolgreiches Maturaprojekt über Demenzen und Alzheimer an der HLW Pinkafeld

„Demenzen und Alzheimer – Wenn die Erinnerung schwindet“ – Ein informativer Abend über eine immer mehr an Einfluss gewinnende Volkskrankheit fand am 7. Dezember 2016 an der HLW Pinkafeld statt. Das Maturaprojekt wurde von den Maturantinnen Michaela Kern, Ionela-Denisa Termure, Viktoria Nussgraber und Anja Haas organisiert. In Kooperation mit der österreichischen Alzheimer Gesellschaft wurden interessante Vorträge von Herrn Univ. Prof. Dr. med. Peter Dal-Bianco und Frau Mag. Isabella Ertlschweiger gehalten.

Die klinische Gesundheitspsychologin der Volkshilfe Burgenland Frau Mag. Ertlschweiger schilderte interessante Fakten aus der Praxis bei der Betreuung dementer Personen, während Herr Univ.-Prof. Dr. Dal-Bianco, Präsident der österreichischen Alzheimer Gesellschaft, den medizinischen Aspekt der Erkrankung näher erläuterte.

Im Anschluss stellte die Projektgruppe ein Buffet bereit. Zudem lud der Weinhandel Thalhammer zur Verkostung österreichischer Qualitätsweine ein. Der Reinerlös der Einnahmen und Spenden werden der österreichischen Alzheimergesellschaft gespendet.

Die Projektgruppe freut sich über zahlreiche (ca. 130) BesucherInnen und eine hohe Spendensumme.



Exkursion HLW 1A und 1B nach Wien

Am Nikolaustag machten sich die ersten Klassen auf den Weg nach Wien, um die Bundeshauptstadt und vor allem auch Stationen der österreichischen Geschichte besser kennen zu lernen.

Zu Beginn wurde die Wiener Ringstraße, eine der größten und schönsten Prunkstraßen der Welt, mit ihren gründerzeitlichen Bauwerken „umrundet“ , besichtigt und versehen mit einem Fachkommentar zur Entstehung und Geschichte der Wiener Ringstraße.

Der Zweite Programmpunkt war der Besuch bei „Bärenland“ Fruchtgummi in der Wiener Innenstadt. Hier konnten die SchülerInnen interessante Informationen zum Unternehmen gewinnen und durften auch die Produkte verkosten.

Die nächste Station war „Time Travel“, eine faszinierende 3D Zeitreise durch die Geschichte Österreichs und Wiens.

Den Abschluss bildete ein kurzer Besuch des Adventmarktes bei der Karlskirche, welcher diesen interessanten Tag vorweihnachtlich ausklingen ließ.

Projekt-Präsentation beim Tag der offenen Tür

Beim Tag der offenen Tür der höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Pinkafeld wurden von den Schülerinnen Lena Hofmann und Lea Kelz im Rahmen ihrer Diplomarbeit „Der Feind in meinem Bauch – Morbus Crohn und Colitis ulcerosa“ chronisch entzündliche Darmerkrankungen thematisiert. In Form einer Präsentation über die beiden Erkrankungen wurde den zahlreich erschienenen BesucherInnen diese Thematik nähergebracht. Anschließend wurde  die empfohlene Diät bei einer Erkrankung anhand einer interaktiven Übung vorgestellt und erklärt.

Durch ihr großes persönliches Interesse an Morbus Crohn und Colitis ulcerosa beschäftigten sich die Maturantinnen neben dem medizinischen Krankheitsbild auch mit dem wirtschaftlichen Aspekt. Denn vor allem chronische Erkrankungen haben unterschätzte Auswirkungen auf das österreichische Gesundheitssystem.

In Zusammenarbeit mit der ÖMCCV, der „Österreichischen Morbus Crohn – Colitis ulcerosa Vereinigung“ erstellten die Maturantinnen ein Cover für die Zeitschrift „Crohnicle“, welches die kommende Jänner-Ausgabe zieren wird.

Auch Frau Monika Oszvald, Zweigstellenleiterin Burgenland, fand die Zeit, den Maturantinnen tatkräftig zur Seite zu stehen.

Hiermit möchten wir uns für die sehr gute Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung  recht herzlich bedanken!

Besucherrekord beim Tag der offenen Tür an der HLW-Pinkafeld

So viele BesucherInnen wie noch nie waren vom umfangreichen Ausbildungsangebot unserer Schule sowie von den diversen Präsentationen, Sketches und Musikeinlagen begeistert.

Ein herzliches Dankeschön unseren engagierten SchülerInnen und LehrerInnen!

Die SchülerInnen und LehrerInnen präsentierten das sehr umfangreiche Ausbildungsprogramm an sehr vielen interessanten Stationen:

Wirtschaftsausbildung (Übungsfirmen, SAP), Gesundheitsmanagement, Fremdsprachen mit Sketches in Englisch, Französisch und Spanisch, Kreativ-Werkstätte,  EDV-Ausbildung, Tourismus (Lehrküche und Lehrrestaurant), Cooperativer Offener Unterricht, Naturwissenschaften u.v.a.m. …


Gewinn Info-day und WU Wien

Am 22.11.2016 besuchten die SchülerInnen der HLW3A und HLW3B den Gewinn Info-day in Wien. Dabei handelt es sich um Österreichs größten Wirtschaftskongress für SchülerInnen ab 16 Jahren.

Die SchülerInnen hatten die Möglichkeit mit vielen renommierten Unternehmen Kontakte für das bevorstehende Praktikum zu knüpfen. Zusätzlich konnten sie an interessanten Vorträgen teilnehmen. Besonders der Referent Johannes Gutmann, der Geschäftsführer der Sonnentor Kräuter HandelsgmbH, überzeugte die Schülerinnen mit dem Thema „vom Marktschreier zum Businessman".
Eine Schülerin der HLW3A, Lena Schantl, konnte Martin Jäger, den Vorstand der Trenkwalder AG, durch ihren Beitrag bei der anschließenden Diskussion so überzeugen, dass ihr ein Praktikumsplatz in diesem Unternehmen angeboten wurde.

Außerdem besuchten die SchülerInnen die Wirtschaftsuniversität, wo sie Universitätsluft schnuppern konnten und besonders von der modernen Architektur beeindruckt waren.

AUFLEBEN statt AUFGEBEN – eine gelungene Diplomarbeit an der HLW Pinkafeld

Im Rahmen ihrer Diplomarbeit haben sich Sarah Hammerl und Julian Kalkbrenner mit dem Thema Altenpflege und Altenbetreuung auseinandergesetzt. Ein weiterer Beweggrund für diese Themenwahl war, den sozialen Stellenwert und die zukünftige Wertigkeit solcher Einrichtungen hervorzuheben sowie die Klischees von Altenheimen aufzugreifen und durch konkrete Informationen richtigzustellen.

Der Inhalt unserer Diplomarbeit mit dem Titel „Statt allein – Mensch daheim“ umfasst diverse Informationen hinsichtlich der allgemeinen Altenpflege bis hin zum Pflegeheim. Im Fokus steht vor allem die soziale und wirtschaftliche Wertigkeit von Seniorenheimen. Zudem werden die verschiedensten Angebote der Altenpflege vorgestellt und einige Punkte anhand des Seniorenhauses Menda in Hartberg erläutert und veranschaulicht.

Für einen großen Teil unserer Bevölkerung ist auch die finanzielle Situation ein massives Problem, wenn es um den Umzug in ein Pflegeheim geht. Aus diesem Grund wollten die Schüler speziell im empirischen Teil der Projektarbeit mit einer klaren Aufschlüsselung der zustande kommenden Kosten und möglichen Förderungen im Bereich der Altenpflege Klarheit schaffen. Zudem nutzten wir die Gelegenheit, bei unserem Projekt weitverbreitete Klischees rund um das Thema „Altenheime“ aufzugreifen und Klarheit darüber zu schaffen.

Weiters fand ein Projekttag unter dem Motto „Aufleben statt aufgeben“ am Bauernmarkt in Hartberg statt und umfasste im Wesentlichen die Durchführung der Befragung von ungefähr 70 Freiwilligen, das Austeilen der erstellten Infofolder sowie die Auswertung und Analyse dieser gesammelten Daten.

Wir bedanken uns sehr herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit mit dem Seniorenhaus Menda in Hartberg und wünschen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Bewohnerinnen und Bewohnern nur das Beste für die Zukunft!

Sprachreise Irland 2016

“I want to give a picture of Dublin so complete that if the city suddenly disappeared from the earth it could be reconstructed out of my book.” — James Joyce

Die 3. Jahrgänge der HLW Pinkafeld wandelten auf den Spuren von James Joyce und Oscar Wilde durch die Straßen von Dublin und sogen die unvergleichliche Atmosphäre der Stadt auf. Aber nicht nur die pulsierende Stadt, sondern auch die malerische Landschaft der smaragdgrünen Insel mit ihren historischen Kulturdenkmälern, die in herbstliche Farben gehüllten Gärten und Schlossparks sowie charmante Kleinstädte entlang der Küste wurden von den SchülerInnen erobert. Atemberaubende Erlebnisse wie eine Wanderung entlang der Klippen von Howth oder ein irischer Tanzabend hinterließen bleibende Eindrücke.

Neben der Intensivierung der sprachlichen Fertigkeiten stand die irische Kochkunst im Mittelpunkt der Projektarbeit. Verwöhnt durch irische Gastfreundschaft kehrten die Schülerinnen mit unvergesslichen Impressionen nach einer Woche Sprach- und Kulturaufenthalt in Irland nach Pinkafeld zurück.

Spendenübergabe an die Burgenländische Krebshilfe

Im Zuge ihrer Diplom- und Projektarbeit veranstalteten Vivien Hofstädter, Ricarda Kappel, Kerstin Schuh  und Anne-Sophie Baumgartner, vier Maturantinnen der HLW Pinkafeld, einen Informationsabend mit anschließendem Benefizkonzert zugunsten der burgenländischen Krebshilfe. Als Resultat dieses gelungenen Projekts fand am 28. Oktober 2016 die Spendenübergabe statt.

Den  Schülerinnen war es eine große Freude, der burgenländischen Krebshilfe 2.005,83 Euro überreichen zu können. Frau Mag. Konrath bedankte sich bei der Diplomarbeitsgruppe für die wunderbare Zusammenarbeit sowie die reichlichen Spenden.

HLW Pinkafeld "live" dabei

Schülerinnen und Schüler der HLW Pinkafeld machten auch heuer wieder mit bei der österreichweiten Sozialjugendaktion "72h ohne Kompromiss".

Dabei sammelten einige von ihnen Lebensmittel und Hygieneartikel für die Team Österreich Tafel des Roten Kreuzes in Oberwart; andere "spendeten" ihre Zeit einem Tierheim, in dem vernachlässigte, verwundete und kranke Tiere aufgenommen werden.

Trotz des kühlen, nassen Herbstwetters waren die Beteiligten mit Freude und Eifer bei der Sache.
..... auch für ein Selfie mit Ö3 Moderator Robert Kratky blieb noch Zeit ....!

Erfolgreiche vorgezogene Reife- und Diplomprüfung

Mit hervorragenden Leistungen (sehr gut, gut) haben gestern fast alle MaturantInnen unserer Schule ein Prüfungsfach bereits hinter sich gebracht! Zusätzlich gab es im Zuge der Musikprüfungen eine tolle Saxophon-Einlage (Yakety Sax) von Julian Kalkbrenner begleitet von Kurt Urbauer und Robert Hupfer.

Herzliche Gratulation!!!

Maturaball

Am 15. Oktober 2016 war es für unsere Schülerinnen und unseren Schüler der 5. Klasse endlich so weit: Nach langen Vorbereitungen fand in der Messehalle Oberwart der Maturaball unter dem Motto „Paintball – ein farbenfroher AbschLuss“ statt. Nach der eindrucksvollen Polonaise, welche von Jasmin Hatzl einstudiert wurde, hielt die Band True Colours die zahlreichen Besucher bei Laune und ließ die Stimmung bis in die frühen Morgenstunden nicht fallen.

Bildungsmessen

Die HLW Pinkafeld ist auf folgenden Bildungsmessen vertreten:

Bildungsmesse in Oberwart:
4.10. bis 6.10.2016
Bildungsmesse in Fürstenfeld:
13.10. und 14.10.2016
Bildungsmesse in Hartberg:
11.11. und 12.11.2016

Wir informieren sehr gerne über das umfangreiche Bildungsangebot an unserer Schule und freuen uns auf Ihren/deinen Besuch!

Krebs - Informationsabend mit Benefizkonzert

Unsere Maturantinnen Vivien Hofstädter, Kerstin Schuh, Anne-Sophie Baumgartner und Ricarda Kappel beschäftigen sich im Rahmen ihrer Diplomarbeit intensiv mit dem Thema "Krebs - die Diagnose stellt das Leben völlig auf den Kopf".

Die Maturantinnen-Gruppe veranstaltet einen Experten-Vortrag und im Anschluss ein Benefizkonzert zugunsten der Krebshilfe.

Wann: Freitag, 30.09., 18 00 Uhr
Wo: Aula der HLW Pinkafeld

Mitwirkende: Ballyhoo, Lisa Mikolaschek, Max Schabl, Raffael Schermann

Kennenlerntage 2016 für die ersten Klassen – ein gelungener Start

Um den neuen Schülerinnen und Schülern der HLW1A, HLW1B und WF den Start in unsere Schule zu erleichtern, veranstaltete die HLW Pinkafeld vom 9. bis 10. September 2016 die sogenannten „Kennenlerntage“. Diese wurden von den STEP-Gästehäusern Pinkafeld organisiert und mit kompetenten und motivierenden Trainern durchgeführt.

Die Teamfähigkeit und die Sozialkompetenz wurden unter anderem durch folgende Stationen und Übungen gestärkt: Slackline, Schatzbergung aus dem Vulkan mittels Abseilen, Turmbau, Fackelwanderung, „Land Art“ (Basteln mit Naturmaterialen), Bewegungsspiele,  etc.

Das gegenseitige Kennenlernen außerhalb der Schulbank ermöglichte das Entstehen neuer Beziehungen zwischen den SchülernInnen einerseites und zwischen SchülerInnen und LehrerInen andererseits. Die Klassenvorständen Ruth Hirt, Andrea Neubauer,  und Ferdinand Wutzlhofer begleiteten die Schüler und Schülerinnen.

Ein gelungener Start!

Die Beiträge des Schuljahres 2015/16 befinden sich im Archiv